Der Verein

Postkult, das ist …

Nein, wir müssen anfangen, womit es angefangen hat: Postkult? Das sind … motivierte, junge Menschen, die sich im winterlich grauen Halle an der Saale zusammenfanden, um etwas zu bewegen:  Im Januar 2007 wurde der Postkult e.V. gegründet und das alte Postamt in der Triftstraße mit einem interkulturellen Festival im Juni 2007 zu neuem Leben erweckt, das dem Verein bis heute seinen Namen gibt.

Der Verein Postkult setzt sich für die Bereicherung des kulturellen und kreativen Lebens vor allem in Halle (Saale) ein und macht es sich zum Ziel, kreativen Menschen auch außerhalb von kulturellen und künstlerischen Institutionen eine Plattform zu bieten. Dabei legt er seinen Schwerpunkt auf die Wiederbelebung von leer stehenden Gebäuden und Gebäudeteilen durch kreative und soziale Nutzung. Darüber hinaus begreifen wir unsere urbane Umwelt in sehr weitem Sinne als Gestaltungsraum. Hierfür entwickeln wir Ideen und setzten Sie mit unseren eigenen Händen um. Ein interkultureller Aspekt, z. B. in Form von internationalen Begegnungen, bereichert diese Arbeit zusätzlich.

Im Rahmen unseres zweiten großen Projektes MOSAIC wollten wir diesen letzten Punkt bereits 2008 noch stärker betonen. Deshalb gab es nicht nur ein interkulturelles Festival in einem leerstehenen Ladengeschäft, dem „ich BIN ein LADEN“ in der Ludwig-Wucherer-Straße, sondern zudem ein deutsch-französisches Workcamp und eine europäische Jugendbegegnung. Seither gehört die internationale Arbeit ebenfalls zu Postkult dazu.

Inzwischen hat Postkult e.V. erneut eine weitere Stufe erklommen: Wir arbeiten seit 2009 vor allem stadtteilbezogen in Glaucha, also in Halles südlicher Innenstadt und haben den Umbau des Viertels in den letzten Jahren mitgeprägt. In diesem Prozess entstanden auch drei auf Dauer angelegte Projekte, die wir neben zahlreichen Einzelaktionen fest betreiben: den Stadtgarten Glaucha sowie den Stadthof Glaucha mit dem Umsonstladen. Auf diese konzentrtieren wir uns seitdem. Außerdem sind wir der offizielle Ausrichter und Koordinator der Fête de la Musique für Halle (Saale), eingebunden in ein einmaliges, wachsendes Netzwerk von Partnerstädten in Sachsen-Anhalt unter Schirmherrschaft des Institut Français.

Alle laufenden Aktionen des Vereins findet ihr unter aktuelle Projekte. Einen Rückblick von den ersten Schritten des Vereins bis heute findet ihr unter der Rubrik Projektarchiv.

2 Gedanken zu „Der Verein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*