Aktuelle Projekte

Mit Abschluss der Projekte im Sommer 2008 verstärkte sich der Wunsch dauerhaftere Projekte im Rahmen der „Stadtentwicklung von unten“ anzugehen. Im Herbst/Winter 2008 bezog der Postkult e.V. dann zwei leerstehende Gewerbeeinheiten in der Bertramstraße, die inzwischen schon wieder Geschichte sind. Der Umsonstladen der zuvor im „Kiosk-Pinguin“ seine Pforten geöffnet hatte, zog wenig später in die Zwingerstraße um und ist nun fester Bestandteil im Böllberger Weg 5. Das zweite dauerhafte Projekt ist seit Sommer 2009 der Stadtgarten in der Torstraße 31, der sich großer Beliebtheit erfreut und mit dem regen Zuspruch im Frühlings 2011 erstmals alle nutzbaren Flächen vergeben konnte. Für uns sind diese beiden Projekte zentrale Säulen unserer Arbeit und unseres Engagements. Um diese Projekte auch langfristig aufzustellen und zu sichern, und vor allem auch um weitere Möglichkeitsräume insbesondere für Jugendliche dauerhaft sicherzustellen, haben wir seit 2011  ein Grundstück mit mehreren Häusern erworben. Unter dem Titel ‚Stadthof-Glaucha‘ werden diese in den nächsten Jahren gemeinsam mit Jugendlichen entwickelt.

Zudem setzt der Postkult e.V. auf zeitlich begrenzte Projekte und so veranstalten wir verschiedenste Aktionen: von Fahrradkinos (in- und outdoor) auf unserem Gelände, über Kunst- und Flohmärkte, wie auch Herbstfeste und Weihnachtsmärkte und nebenbei hier und da ein Konzert oder eine Party auch mal bei unserem Bauwagenprojekt im Hofe der Goldenen Rose.

Ebenso wichtig wie die eher sichtbaren Einzelaktionen ist uns die ganz alltägliche stille Arbeit in den Projekten, vom Ladendienst im Umsonstladen bis zum Gärtnern mit Kindern und Jugendlichen aus dem Viertel oder Ausbauen unseres Vereinshauses.

Der Umsonstladen

Ein Laden ganz ohne Geld. Der Umsonstladen ist ein Freecyle, in dem Dinge abgegeben und mitgenommen werden können und außerdem Treffpunkt im Viertel.
zur Projektseite…

Der Stadtgarten

Eine grüne Oase und halböffentlicher Begegnungsraum in einer ehemaligen Baulücke, in der jede*r gratis ein Stück Land bestellen kann. Außerdem ist der Stadtgarten Ort für zahlreiche Veranstaltungen, z. B. im für Kunst- und Kreativmärkte für Kinder und Erwachsene.
zur Projektseite…

Das Bauwagenprojekt

Seit 2015 steht der ehemalige urban.aktiv-Bauwagen im Hofe der Goldenen Rose am Franckeplatz und ist zu einem Ort der Jugendbegegnung geworden wie auch Veranstaltungsort verschiedener Konzerte oder Partys. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Das Fahrradkino

Radeln und dabei den Strom für das Kinoerlebnis erzeugen? Klar mit unserer Fahrradkinoanlage ist das möglich. Diese benutzen wir zu verschiedenen Kinoaufführungen mit Diskussionsrunden. Die Anlage kann aber auch geliehen werden und hat schon so einige Spielorte in Deutschland und Europa kennengelernt. Wer Lust hat mit zu organisieren oder sich beim Kinoabend auch ein wenig körperlich zu betätigen, ist gerne bei uns gesehen. Wir informieren euch über unsere Veranstaltungen hier auf der Webseite oder auch bei facebook. Mehr über die Anlage und den Verleih erfahrt ihr auch hier: https://cultureconaction.wordpress.com/fahrradkino-2/
Gemeinsam mit cultureconaction e.V. betreiben wir dieses Projekt. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Stadthof Glaucha

Seit August 2011 ist Postkult Hausbesitzer. Gemeinsam mit Jugendlichen soll das Grundstück mit dem ältesten Haus am Böllberger Weg nun für vielfältige kulturelle Nutzungen saniert werden. Mach mit!
zur Projektseite…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*